An empty image.
The Daedalus Medal German Logo Michigan State University Logo

Ausschreibungstext des MSU-Programmes der Studienstiftung

Studienaufenthalt für ein Jahr (Erwerb eines Master's Degree - je nach Vorkenntnissen - möglich) oder mehrere Jahre (PhD-Programm)

Zielgruppe: Physiker und Mathematiker

Zeitpunkt: Nach dem Vordiplom oder unmittelbar nach dem Diplom

Forschungsgebiete:

Neben dem Besuch von Vorlesungen und Seminaren wird Physikern und Mathematikern die Möglichkeit der Mitarbeit an Spitzenforschungsprojekten angeboten.

In der Physik liegt der Schwerpunkt der Arbeiten der Kernphysikgruppe auf den Gebieten der nuklearen Astrophysik, moderner Kernspektroskopie, sowie Präzisionsmessungen mit Atomfallen und Beschleunigerphysik. Die Teilchenphysikgruppe arbeitet an der Physik des Topquarks, Partondistributionsfunktionen und Erweiterungen des Standardmodells, sowie der Beschleunigerphysik und nichtlinearen Dynamik. Weitere Forschungsschwerpunkte existieren auf den Gebieten Nanotechnologie, Quantum Computing, Biophysik, Astrophysik und Kosmologie, Tiefsttemperaturphysik, Mathematische Physik, und Computerphysik mit Zugang zum neuen Campus-eigenen Höchstleistungsrechenzentrum.

In der Mathematik arbeitet die Forschungsgruppe Geometrie in den Gebieten Geometrische Analysis, Symplektische Geometrie, Niedrigdimensionale Mannigfaltigkeiten und Knotentheorie. Die Arbeitsgruppe Analysis konzentriert sich auf Funktionalanalysis und harmonische Analysis. Der Forschungsschwerpunkt der Algebragruppe liegt in Gruppentheorie, Algebraische Geometrie, Kommutative Algebra, Kombinatorik und Zahlentheorie. Die Arbeitsgruppe in angewandter Mathematik betreibt Forschung in Simulation, Analysis und Computermathematik mit Anwendungen in Optik, Elektrodynamik, Biologie und Werkstoffwissenschaft.

Kooperationen zwischen den Fachbereichen Physik, Mathematik und Biologie ermöglicht Arbeiten im Grenzbereich dieser Fächer unter gegenseitiger Anrechnung von Studienleistungen bis hin zu einer Doppelpromotion.

Nähere Auskünfte zum Programm durch die ehemaligen Stipendiaten Professor Dr. Casim Abbas (abbas@math.msu.edu, Fax: 001/517-432-1562 - Mathematik), Physics-Chair Professor Dr. Wolfgang Bauer (bauer@pa.msu.edu, Fax: 001/517-353-4500 - Physik), Professor Dr. Martin Berz (berz@pa.msu.edu, Fax: 001/517-913-5901 - Physik, Mathematik, Doppelstudium) und NSCL-Director University Distinguished Professor Dr. Claus-Konrad Gelbke (gelbke@nscl.msu.edu, Fax: 001/517-333-6411 - Physik).

Stipendien - von amerikanischer Seite: · Fellowship von ca. US$ 600,- pro Monat

- von der Studienstiftung: · Flugkosten · weiterlaufenes Inlandstipendium · reduzierter USA-Auslandszuschlag · ggf. Gebührenzuschuss. Bei längerem USA-Aufenthalt Weiterlaufen des Inlandstipendiums bis zum Erreichen der Förderungshöchstdauer; nach Ende der Inlandsförderung höheres amerikanisches Fellowship möglich.

Bewerbung (in Englisch) · gelbe Bewerbungskarte (zu finden hinten im Programm "Wissenschaft und Praxis") · tabellarischer Lebenslauf · Angaben zu den eigenen Interessenschwerpunkten · Verzeichnis der wichtigsten bisher besuchten Lehrveranstaltungen · evtl. Vordiplomszeugnis · ein Empfehlungsschreiben eines deutschen Hochschullehrers (engl.) · Stellungnahme des Vertrauensdozenten (dt.)

Termin: 15. März


Back to the main page.


This page is currently maintained by Martin Berz and Johannes Grote. Valid HTML 4.0!